CE-Kennzeichnung

Die Abkürzung „CE“, für das französische „Communauté Européenne“ bedeutet übersetzt „Europäische Gemeinschaft“.

Die CE-Kennzeichnung eines Produkts sagt aus, dass dieses den maßgeblichen EU-Richtlinien und den darin enthaltenen Anforderungen entspricht. Ziel der CE-Kennzeichnung ist der Abbau von Handelshemmnissen innerhalb des Europäischen Binnenmarkts.

Durch die europäische Harmonisierung stehen öffentliche Interessen wie Umwelt, Gesundheit, Sicherheit der Verbraucher im Vordergrund.

Die CE-Kennzeichnung eines Produkts dient der jeweiligen nationalen Marktüberwachungsbehörde als Garant für die Erfüllung der grundlegenden Sicherheitsanforderungen der entsprechenden EU-Richtlinien.

Für Produkte, auf die mindestens eine der folgenden EU-Richtlinien bzw. das Produktsicherheitsgesetz zutrifft (ProdSG = nationale Umsetzung der jeweiligen EU-Richtlinie), haben wir bereits Konformitätsbewertungsverfahren zur Anbringung der CE-Kennzeichnung durchgeführt:

EU-RichtlinieProdSG
Maschinenrichtlinie 2006/42/EGX
Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EGX
Druckgeräterichtlinie 97/23/EGX
Richtlinie über einfache Druckbehälter 2009/105/EGX


Gerne beraten wir Sie bei Fragen bzgl. der einzuhaltenden allgemeinen Grundsätze einer CE-Kennzeichnung, wie z. B.:

  1. Wer darf/muss die CE-Kennzeichnung anbringen (Hersteller, Lieferant, Händler)?
  2. Wie ist die Rechtslage bei Zukaufteilen, unvollständigen Maschinen, gebrauchten Maschinen etc.?
  3. Welche Voraussetzungen müssen für die Anbringung der CE-Kennzeichnung erfüllt werden?
  4. Welche spezifischen harmonisierten Rechtsvorschriften gibt es für Ihr Produkt?
  5. Welche Verantwortung übernehmen Sie mit der Anbringung der CE-Kennzeichnung?
  6. Welche Folgen können bei missbräuchlicher Verwendung der CE-Kennzeichnung auftreten? Wie kann eine missbräuchliche Verwendung vermieden werden?
  7. Was sieht die Rechtsprechung hinsichtlich weiterer Kennzeichnungen, z. B. dem GS-Prüfzeichen, vor?


Nutzen Sie unsere Erfahrung


Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.